Battlefield ist Dein Leben?
Du lebst noch nach altem Kodex?
Werde Teil von Uns!!
Du liebst das Teamplay?
Zögere nicht länger!
jquery content slider
Forum Regeln  » Forum Regeln
Autor:  PsychoDad
Letzter: PsychoDad
am: 21.12.17 - 20:04 Uhr
Zum Forumbeitrag
Clan Menü
Partner
www.ilch.dewww.ilch.de 
Designs

Frohes Fest

Frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2018



0 Kommentare

BF:BC3 soll angeblich 2018 erscheinen - Donnerstag 21. 12. 2017 - 19:12 Uhr
Kommentare (0)Diese News einen Freund sendenDruckoptimierte Version30 mal gelesen
Gaming
Um das nächste Battlefield wird derzeit noch offiziell ein riesen Geheimnis gemacht.
Wir wissen zwar, dass gegen Ende 2018 / Anfang 2019 ein neuer Battlefield Titel erwartet wird,
allerdings nicht welches Setting sich das kommende Battlefield zu Nutze macht.

Spekuliert wird aber so einiges.
So steht ein 2. Weltkriegs Setting im Raum, das chronologisch auf Battlefield 1 folgt.
Es könnte aber auch eine Fortsetzung der Battlefield: Bad Company Reihe werden.
Eine Fortsetzung dieser Serie wäre vielen Spielern sowieso derzeit am liebsten.
Und genau dazu gibt es nun angeblich Inside Informationen von Youtuber „AlmightyDaq“,
der bereits Battlefield 1 frühzeitig enthüllt hatte.



In seinem neusten Video berichtet er nämlich darüber, dass es sich beim nächsten Battlefield Ableger um BFBC3 handelt.
Laut ihm sollen viele der Missionen in der Kampagne im Vietnamkrieg oder danach angesiedelt sein,
aber nicht im „Kalten Krieg“.
Die Multiplayer-Spielmodi Conquest (32vs32), Rush, Operations, Domination und Team Deathmatch sollen enthalten sein.
Auch ein 5vs5-Modus, der mit dem bekannten Squad Obliteration Spielmodus vergleichbar ist,
soll beinhaltet sein.

Die Karten sollen primär Gefechte auf engerem Raum bieten
und sich weniger auf die universelle Kriegsführung wie in Battlefield 1 oder Battlefield 4 konzentrieren.
Orientieren soll sich DICE hier ganz klar an den Karten aus Bad Company 2 und Battlefield 3.
Zu nennen sind hier ganz klar Grand Bazar, Teheran Highway, Seine Crossing oder Port Valdez, Oasis, Laguna Presa etc.

Auch über Waffen & Fahrzeuge spricht AlmightyDaq.
Das Waffenarsenal wird demnach Waffen aus der Ära des Vietnamkriegs und des Kalten Kriegs umfassen.
Die individuellen Anpassungsmöglichkeiten der Charakter-,
Waffen- und Fahrzeuge sollen den Möglichkeiten aus Battlefield 4 nah kommen aber verbessert sein.
Als Fahrzeuge, so AlmightyDaq, werden wohl moderne Panzer, LAVs und Hubschrauber auf uns warten.
Als Klassen wird es, so AlmightyDaq, den Assault, Recon, Engineer und Supporter geben,
halt wie in jedem Battlefield: Bad Company Teil.

Zu guter Letzt sricht AlmightyDaq über das Spieltempo des neuen Battlefield Titels.
Dies soll höher als in Battlefield 1 sein und generell mehr „Skill“ vom Spieler fordern.
Mikrotransaktionen sind derzeit wohl noch kein Thema.

Auf welche Quellen er sich bezieht, verrät er nicht.
Die Informationen sind daher rein spekulativ zu betrachten.
Angesichts der vorherigen Leaks kann man AlmightyDaq eventuell aber ein Stück weit Glauben schenken.
Offizielle Informationen wird vermutlich der Frühling 2018 liefern.
Geschrieben von PsychoDad zuletzt geändert am 21.12.2017 - 19:31 Uhr
Kommentare (0)Diese News einen Freund sendenDruckoptimierte Version28 mal gelesen
Gaming
Die Gerüchteküche rund um Battlefield 2018 brodelt auf Hochtouren: Zunächst sorgte der vermeintliche Leak für Aufsehen, dass uns Bad Company 3 erwartet. Die Quelle: AlmightyDaq, der bereits vor der Ankündigung von Battlefield 1 mit seinen Voraussagen goldrichtig lag.

Der bekannte Youtuber LevelCap widersprach der Darstellung jedoch. Seine internen Quellen dementieren demnach ein Bad Company 3 für 2018. Kurz darauf meldet sich AmightyDaq zurück und stellt richtig: Es befinden sich derzeit zwei Battlefield-Spiele in Entwicklung.

DICE Los Angeles (ehemals Danger Close Games) arbeiten angeblich tatsächlich an Bad Company 3, ein Release sei aber nicht für 2018 geplant. Im Hauptstudio DICE Schweden werkelt man dagegen am nächsten Battlefield-Ableger - und der soll im Zweiten Weltkrieg angesiedelt sein.

Warum diese Version der Geschichte plausibel klingt und ein Battlefield im 2. Weltkrieg für 2018 am meisten Sinn ergibt, will ich anhand von drei Punkten erklären. Ich stelle jedoch klar, ...Star Wars basieren fast alle auf Waffen aus dem 2. Weltkrieg. Der A280C der Rebellen entspricht ziemlich genau dem deutschen StG 44, der RT-97C ist in Wahrheit ein MG15 und hinter dem fiktiven DLT-19 steckt das MG34 - alles bereits fertig gebaut in der neuesten Frostbite Engine.



Mit verhältnismäßig wenigen Handgriffen kann man aus vielen Uniformen aus Battlefield 1 entsprechende Spielermodelle für den Zweiten Weltkrieg machen. Auch bei Gebäuden, Fahrzeugen und kleineren Objekten wie Helmen oder Granaten, kann DICE aus einer Fülle an Vorlagen schöpfen, die im historischen Kontext funktionieren und sie zweitverwerten.

Das ergibt im Hinblick auf die Ressourcenverteilung Sinn und die Entwickler können sich z.B. mehr auf neue Maps und Verfeinerung von Gameplay-Mechaniken konzentrieren. Ein Wechsel in ein modernes oder futuristisches Szenario würde dagegen einen erheblichen Mehraufwand bedeuten, weil man fertige Assets in die Tonne kloppen oder zumindest aufs Abstellgleis stellen müsste.
Geschrieben von PsychoDad zuletzt geändert am 21.12.2017 - 19:31 Uhr


Anmelden
TS Viewer
Gameserver
×
×
×